zum Inhalt springen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter „Digitale Bildung“

Frank Zickenheiner

Profil

Frank Zickenheiner studierte an der Universität Bonn Mathematik. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich 1252 „Prominence in Language“ an der Universität zu Köln, in dem er sich in der Arbeitsgruppe „Prominence in rhetorical relations“ von Katja Jasinskaja mit formaler Semantik und Pragmatik insbesondere mit rhetorischer Relation beschäftigte. Dabei legte er eine Arbeit zum Einfluss kommunikativer Ziele auf Dialogstruktur vor.
Seit August 2022 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe „Digitale Bildung“ bei Sebastian Becker-Genschow. Seine Forschungsinteressen sind die Verwendung von Sprache in der naturwissenschaftlichen Bildung, das Erfassen von Problemlösungsstrategien durch Eye-Tracking-Verfahren und die mentale Repräsentation abstrakter Konzepte bei Lernenden.

Bitte beachten Sie:

Aktuelle Informationen zu Sprechstunden...